Bau eines modernen GuD-Heizkraftwerks in Marzahn-Hellersdorf

Umsetzung durch: 
Siemens AG
Auftraggeber: 
Vattenfall Wärme Berlin AG
Zeitraum: 
2017 - 2020
Projektvolumen: 
325.000.000 €

Mit dem Bau einer Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlage in Marzahn gewährleistet Vattenfall die Versorgung der östlich gelegenen Stadtbezirke mit Fernwärme und Strom.

Als Brennstoff für die neue Anlage setzt Vattenfall auf Erdgas. Dieser Brennstoff verbrennt ohne Rückstände und setzt dabei kaum Schwefeldioxid oder Staub frei.

 

Die hocheffiziente, erdgasgefeuerte Gas- und Dampfturbinen (GuD)-Anlage erreicht aufgrund ihres gekoppelten Erzeugungsprozesses hohe elektrische Wirkungsgrade. Da die Abwärme des Kraftwerks der Fernwärmeversorgung dient, kann die Brennstoffenergie zu etwa 90 Prozent ausgenutzt werden. Dies führt zu weniger CO2-Ausstoß und zu einem effizienteren Umgang mit fossilen Ressourcen.

Die Bauarbeiten begannen im Frühjahr 2017; die kommerzielle Inbetriebnahme ist für das Jahr 2020 vorgesehen. Nach ihrer Fertigstellung wird die neue Anlage über eine Kapazität von rund 230 Megawatt Fernwärme und rund 260 Megawatt Strom verfügen.

Thema: 
Energieeffizienz, 
Energieerzeugung
Handlungsfeld: 
Strom allgemein, 
Wärme / Kälte
Maßnahme: 
Bauliche Maßnahme, 
KWK, 
Technik / Technologie
Gruppe: 
Berliner Klimabündnis, 
Klimaschutzvereinbarung
Standort: 
Heizkraftwerk Marzahn
Allee der Kosmonauten 26b
12681 Berlin
Kontakt: 
Vattenfall GmbH
Chausseestraße 23
10117 Berlin
Tel.: (030) 8182-0
Beteiligte Klimaschützer: 
Foto: Vattenfall
Foto: Vattenfall