Ruth-Cohn-Schule

Schülerzahl: 
1.500
Besondere Ausrichtung: 
Oberstufenzentrum Sozialwesen
Gründung der Schule: 
1969

Die Ruth-Cohn-Schule erhielt das Gütesiegel "Berliner Klima Schule" in den Jahren 2013 bis 2017 jährlich. In den Jahren 2016 und 2017 wurde sie als "Umweltschule in Europa Internationale Agenda 21" ausgezeichnet. 

Besonders die Klassen F 10-11 und F 9-11 haben für dieses Siegel viel getan: Sie haben Projekte im Bereich der Mobilitätserziehung mit Grundschulkindern entwickelt und durchgeführt, die  sowohl im Hort und als auch in der Freizeit und im Betreuten Wohnen realisierbar sind.

Kinder werden durch diese Projekte befähigt, selbstständig mobil zu sein und die ökologischen und sozialen Vorteile des Fahrradfahrens und des öffentlichen Nahverkehrs zu erleben. Die Anhaltspunkte zur Mobilitätserziehung in der Grundschule und im Freizeitbereich wurden in einem Reader festgehalten.

 

Im Jahr 2012 wurde eine gut sichtbare digitale Anzeige für den auf dem Dach befindlichen  Sonnenkollektor installiert. Immer mehr Lehrkräfte der Ruth-Cohn-Schule nehmen Fragen zum bewussten Umgang mit Ressourcen, Energie, Umwelt, sozialer Gerechtigkeit in die praxisbegleitenden Seminare und in die Praktikumsberichte auf. So wird jährlich eine Projektwoche zum Thema Nachhaltigkeit durchgeführt, z. B. zum Gärtnern und zu Gärten zum Teil im eigenen Schulgarten und in Zusammenarbeit mit der Gartenarbeitsschule Charlottenburg-Wilmersdorf.

Die Ruth-Cohn-Schule hat sich vorgenommen, das Thema Klimaschutz stärker in den Zusammenhang mit beruflichen Herausforderungen zu stellen und dabei den Schülerinnen und Schülern bzw. Studierenden mehr Verantwortung zu übertragen.

Nachhaltigkeit als Leitbild der Schule

Die Ruth-Cohn-Schule verfolgt eine nachhaltige Entwicklung, z. B. schult sie das Bewusstsein zum Energieeinsparen, zur Ressourcenschonung und für die lokale und globale Gerechtigkeit. In einigen Lernbereichen hat die Nachhaltigkeit bereits gute Wurzeln geschlagen. Die Namensgeberin der Schule Ruth Cohn hat sich für gesellschaftspolitische Fragen und die Umwelt engagiert. Ihr Ansatz der themenzentrierten Interaktion wird sowohl in der Unterrichtsgestaltung als auch bei der Auseinandersetzung zur vorurteilsbewussten Erziehung und im Umgang mit Diversity berücksichtigt und in Fortbildungen weiter vermittelt. Ihrem Leitbild folgend bildet die Ruth-Cohn-Schule Experten für die soziale Kompetenz aus.

Gute Beispiele für Nachhaltigkeit an der Ruth-Cohn-Schule

In der Fachschule wurde in den letzten Jahren im Bereich der Kulturarbeit, sozialpädagogischer Praxisthemen und bei Praktika das Querschnittsthema "Nachhaltigkeit und Bildung für eine nachhaltige Entwicklung" in seiner ökologischen und sozialen Dimension weit über die geforderten Inhalte hinaus bearbeitet. Besonderes Gewicht lag dabei auf den Schwerpunkten „Natur und Umwelt", „Räume gestalten“ sowie „Identitätsbildung“.

Profil der Ruth-Cohn-Schule

Die Ausbildung an der Fachschule befähigt dazu, professionell Erziehungs-, Bildungs- und Betreuungsaufgaben zu übernehmen und in allen sozialpädagogischen Arbeitsfeldern als Er-zieher/in selbstständig und eigenverantwortlich tätig zu sein. Das Studium kann in Vollzeit- oder berufsbegleitend in Teilzeitform absolviert werden. Die Fachoberschule führt innerhalb von zwei Jahren zur allgemeinen Fachhochschulreife. Damit können an allen Fachhochschulen alle Studiengänge besucht werden. Die einjährige Berufsfachschule ermöglicht den Erwerb des mittleren Schulabschlusses.

Bezirk: 
Charlottenburg-Wilmersdorf
Kontakt: 
Ruth-Cohn-Schule
Bismarckstraße 20
10625 Berlin
Deutschland
Tel.: (030) 345067-14
Fax: (030) 345067-40
Foto: Ruth-Cohn-Schule
Foto: Ruth-Cohn-Schule
Ausgezeichnet mit dem Gütesiegel "Berliner Klima Schule" seit 2013 jährlich
Ausgezeichnet mit dem Gütesiegel "Berliner Klima Schule" seit 2013 jährlich
Auszeichnung "Umweltschule in Europa" 2016 und 2017
Auszeichnung "Umweltschule in Europa" 2016 und 2017