Berliner ImpulsE-Programm

Umsetzung durch: 
Berliner Energieagentur und Energie- und Umwelt- Managementberatung Pöschk
Auftraggeber: 
Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
Zeitraum: 
1997 - fortlaufend

Das Berliner ImpulsE-Programm ist das zentrale Informations- und Qualifizierungsprogramm der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz im Bereich Energieeffizienz, um den Klimaschutz in der Stadt gezielt voranzutreiben. Schwerpunkt der Aktivitäten des Berliner ImpulsE-Programms liegt auf der Mobilisierung von Energiesparpotenzialen im Gebäudebestand.

Zum einen soll der Wissenstransfer aus Forschung und Entwicklung in die breite Praxis beschleunigt werden. Zum anderen sollen Akteure in Unternehmen, öffentlichen Einrichtungen und Privathaushalten zum energiesparenden Verhalten und zur Investition in Energiespartechnik motiviert werden.

 

Die zielgruppenorientierten Bildungs- und Informationsangebote von Berliner ImpulsE richten sich vorrangig an Vertreterinnen und Vertretern der Wohnungswirtschaft und aus öffentlichen Einrichtungen, der Industrie und Gewerbe, an Architekten und Planer sowie Besitzer von Ein- und Zweifamilienhäusern. Aber auch jüngere Zielgruppen, wie Schüler und Studenten, werden mit ausgewählten Aktionen rund um die Themen Energie, Umwelt und Klimaschutz informiert. Bei all diesen Zielgruppen soll eine neue Dynamik beim rationellen Energieeinsatz und einem energiebewussten Verhalten erreicht werden. 

Thema: 
Umwelt
Handlungsfeld: 
Öffentlicher Raum
Maßnahme: 
Bildung, 
Information / Motivation, 
Kommunale Initiative
Gruppe: 
mehrwert Berlin
Standort: 
Kontakt: 
Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
Brückenstraße 6
10179 Berlin
Tel.: (030) 9025-0
Logo Berliner ImpulsE-Programm
Logo Berliner ImpulsE-Programm