Blockheizkraftwerk und neue Erdgas-Brennwertkesselanlage für Weddinger Wohnanlage

Umsetzung durch: 
Berliner Energieagentur GmbH
Auftraggeber: 
GESOBAU AG
Zeitraum: 
2015
Finanzierung: 
Contracting
Erfolg: 
CO2-Einsparung: 200 t/a

In einem Wohnquartier im Soldiner Kiez im Wedding erzeugt ein Blockheizkraftwerk (BHKW) effizient und umweltfreundlich Wärme und Strom. Kunden des sogenannten BEA-Kiezstrom® erhalten zusätzlich eine Energiesparberatung. Durch diese Kombination „BHKW PLUS“ können die Bewohner ihre Stromkosten um etwa 20 Prozent reduzieren. Das entspricht in durchschnittlichen Haushalten* einer Ersparnis von über 180 Euro pro Jahr.

 

Das in der Heizzentrale errichtete 73. BHKW der BEA hat eine Leistung von 50 kWel und 101 kWth. Zusätzlich hat die BEA zwei Spitzenlastkessel mit einer Leistung von 2000 kWth ausgetauscht bzw. von Heizölbetrieb auf Erdgas umgerüstet. Neben weiteren Modernisierungsmaßnahmen war auch der Aufbau eines Hausverteilnetzes für den Strom notwendig. Insgesamt hat die BEA rund 600.000 Euro in die neue Technik investiert. Wie alle Anlagen der BEA ist auch dieses BHKW über eine Datenleitung an eine 24-Stunden-Fernüberwachung zum störungsfreien Betrieb angeschlossen.

* bei einem durchschnittlichen Verbrauch von 3.000 kWh/Jahr (Bezugsjahr 2015)

Thema: 
Energieeffizienz, 
Energieerzeugung
Handlungsfeld: 
Gebäude, 
Strom allgemein, 
Wärme / Kälte
Maßnahme: 
Contracting, 
KWK, 
Technik / Technologie
Gruppe: 
BBU, 
Klimaschutzvereinbarung, 
mehrwert Berlin
Standort: 
Koloniestraße 45
13359 Berlin
Kontakt: 
Berliner Energieagentur GmbH
Französische Straße 23
10117 Berlin
Tel.: (030) 293330-0
Fax: (030) 293330-99
Beteiligte Klimaschützer: 
Foto: Berliner Energieagentur GmbH
Foto: Berliner Energieagentur GmbH