Kampagne zur Nutzermotivation im Verwaltungsgebäude des Bezirksamts

Umsetzung durch: 
Berliner Energieagentur
Auftraggeber: 
Bezirksamt Lichtenberg
Zeitraum: 
2013
Finanzierung: 
Förderung im Rahmen des ImpulsE-Programms der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz

Für die im Klimaschutzkonzept ausgewiesene Klimaschutzmaßnahme „Nutzermotivation in Verwaltungsgebäuden“ wurde das Verwaltungsgebäude in der Große-Leege-Straße, mit 360 Mitarbeitern, ausgewählt.

  • Die von der Klimaschutzbeauftragten initiierte und gemeinsam mit der bezirklichen Energiebeauftragten durch die Berliner Energieagentur durchgeführte Kampagne setzte sich aus den nachfolgenden Bausteinen zusammen:
  • Gebäudebegehung und Identifizierung von Energieeinsparpotentialen
  • Ausgabe von abschaltbaren Steckerleisten zur Vermeidung von Stand-by-Verbräuchen
  • Schulung des Verwaltungspersonals zu Energieeinsparoptionen am PC, Heizen und Lüften, Diskussion bzgl. Energiestandards für die Nutzung von privaten Geräten und Einsatz von effizienter Beleuchtungstechnik
  • Schulung der Hausmeister hinsichtlich Funktionsweise von technischen Anlagen

Einsparpotentiale bezogen auf die Anlagensteuerung konnten vor allem im Bereich Beleuchtungstechnik (verbesserte Regelung und Verminderung der Beleuchtungszeiten) und Serverkapazitäten (nutzerorientierte Fahrweise) identifiziert werden. Die abschaltbaren Steckerleisten und die Schulungsangebote wurden von den Mitarbeitern sehr gut angenommen.

Im Rahmen des ImpulseE-Programm der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz wurde diese Kampagne finanziell gefördert.

Thema: 
Energieeffizienz, 
Energieverbrauch
Handlungsfeld: 
Beleuchtung, 
Gebäude, 
Öffentlicher Raum, 
Strom allgemein, 
Wärme / Kälte
Maßnahme: 
Information / Motivation, 
Kommunale Initiative
Standort: 
Verwaltungsgebäude
Große-Leege-Straße 103
13055 Berlin
Kontakt: 
Bezirksamt Lichtenberg
Möllendorffstraße 6
10367 Berlin
Tel.: (030) 90296-4205
Foto: Bezirksamt Lichtenberg
Foto: Bezirksamt Lichtenberg