Klimaschutzvereinbarung mit der Öl-Effizienz-Initiative

Umsetzung durch: 
Öl-Effizienz-Initiative
Zeitraum: 
2008 - 2015

Öl-Brennwert-Solarheizungen und schwefelarmes Heizöl dienen der Energieeffizienzsteigerung und dem Klimaschutz. In Berlin sind 30 Prozent der Ölheizungen älter als 15 Jahre. Wer eine veraltete Ölheizungsanlage durch neue Öl-Brennwerttechnik ersetzt, kann in Verbindung mit Solarthermie - bezogen auf die Anlagen- und Gebäudestruktur in Berlin - bis zu 30 Prozent Energie sparen und die CO2-Emissionen senken.

Um dieses Sparpotential zu nutzen, unterstützt die Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz zusammen mit den Handwerksverbänden und der Mineralölwirtschaft die Modernisierung veralteter Technik und den Einsatz des schwefelarmen Heizöls.

 

Im Dezember 2008 unterzeichneten Senatorin Katrin Lompscher und die Vertreter der Innung Sanitär, Heizung, Klempner, Klima Berlin, der Schornsteinfeger-Innung Berlin, des Mitteldeutschen Handelsverbands für Brennstoffe, Mineralöle und Energieservice e.V. (MHV), des Mineralölwirtschaftsverbands e.V. (MWV) sowie des Instituts für wirtschaftliche Oelheizung e.V. (IWO) in Berlin eine gemeinsame Klimaschutzvereinbarung und beschlossen ein Maßnahmenpaket für den Berliner Wärmemarkt.

Thema: 
Energieeffizienz, 
Energieerzeugung
Handlungsfeld: 
Strom allgemein, 
Wärme / Kälte
Maßnahme: 
Klimaschutzvereinbarung, 
Kommunale Initiative
Gruppe: 
Klimaschutzvereinbarung
Kontakt: 
Mineralölwirtschaftsverband e.V.
Georgenstrasse 25
10117 Berlin
Tel.: (030) 202205-30
Fax: (030) 202205-55
Copyright buen76-Fotolia.com
Copyright buen76-Fotolia.com