Kooperationsvereinbarung mit der Berliner Stadtreinigung (BSR)

Umsetzung durch: 
Berliner Stadtreinigung
Zeitraum: 
2006 - 2025

Als öffentliches Unternehmen sieht sich die Berliner Stadtreinigung (BSR) in der besonderen Verantwortung, die Umwelt- und Klimaschutzpolitik des Landes Berlin durch entschlossenes Handeln zu unterstützen.

Dieser Leitgedanke spiegelt sich in der dritten Klimaschutzvereinbarung des Unternehmens mit dem Land Berlin vom April 2017. Auf freiwilliger Basis verpflichtet sich darin die BSR zum dritten Mal in Folge, die Kohlendioxidemissionen zu reduzieren. So soll durch gezielte Investitionen und Maßnahmen in verschiedenen Bereichen bis 2025 eine CO2-Entlastung von 67.000 Tonnen erreicht werden.

 

Die BSR war vor zehn Jahren das erste landeseigene Unternehmen, das mit dem Land Berlin eine Klimaschutzvereinbarung abgeschlossen hatte. Seither hat das Unternehmen die CO2-Emissionen um insgesamt 237.000 Tonnen reduziert. An diesen Erfolg knüpft die neue Verpflichtung nahtlos an.

 

 

Thema: 
Energieerzeugung, 
Ressourceneffizienz, 
Stoffkreislauf
Handlungsfeld: 
Mobilität / Logistik, 
Strom allgemein, 
Wärme / Kälte
Maßnahme: 
Klimaschutzvereinbarung, 
Kommunale Initiative
Gruppe: 
Berliner Klimabündnis, 
Klimaschutzvereinbarung, 
mehrwert Berlin
Kontakt: 
Berliner Stadtreinigung
Ringbahnstraße 96
12103 Berlin
Tel.: (030) 7592-4900
Fax: (030) 7592-2262
Foto: BSR
Foto: BSR