Neubau einer Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung

Umsetzung durch: 
Kersten + Kopp Architekten
Auftraggeber: 
Bezirksamt Lichtenberg
Zeitraum: 
2014 - 2016
Finanzierung: 
Programm Stadtumbau Ost
Projektvolumen: 
1.890.000 €

Aus Mitteln des Programms Stadtumbau Ost wurde ein Neubau mit 130 Plätzen und je einem Bereich für Kinder und Jugendliche errichtet.

Zwischen der Blockrandbebauung des Wohngebiets und dem Gewerbe­gebiet setzt der moderne und nachhaltige Bau einen besonderen Akzent. Das vieleckige Gebäude in Holzbauweise fügt sich durch Knicke und Verschlankungen zwischen die alten Kastanien und Ahornbäume ein.

Innen- wie Außenwände und auch die Möbel sind aus Holz; große Fensterfronten lassen viel Licht herein und vermitteln überraschende Ausblicke. Neben dem Holz korrespondiert auch das Schilfgrün als tonangebende Farbe mit der umgebenden Natur.

Thema: 
Energieeffizienz, 
Energieerzeugung, 
Energieverbrauch
Handlungsfeld: 
Gebäude, 
Strom allgemein, 
Wärme / Kälte
Maßnahme: 
Bauliche Maßnahme, 
Technik / Technologie, 
Wärmedämmung
Standort: 
Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung
Gotlindestraße 38
10365 Berlin
Kontakt: 
Bezirksamt Lichtenberg
Klimaschutzbeauftragte
Möllendorffstraße 6
10360 Berlin
Tel.: (030) 90296-4205
Foto: Anka Stahl
Foto: Anka Stahl
Logo Stadtumbau