Photovoltaikanlage auf einer Charlottenburger Wohnsiedlung

Umsetzung durch: 
Berliner Energieagentur GmbH
Auftraggeber: 
Charlottenburger Baugenossenschaft eG
Zeitraum: 
2011
Finanzierung: 
Contracting

Auf drei sogenannten Pultdächern, Dächer mit nur einer geneigten Dachfläche, in der Charlottenburger Wohnsiedlung Halemweg installierte die Berliner Energieagentur eine Photovoltaikanlage mit insgesamt 390 Solarmodulen. Eigentümerin der Gebäude ist die Charlottenburger Baugenossenschaft.

Der Bau der Wohngebäude erfolgte Ende der 50er Jahre, bis 2009 wurden sie, orientiert an den Denkmalschutzrichtlinien, modernisiert. Die Gebäudeensembles zeichnen sich durch eine aufgelockerte und transparente, Bauweise und ihre gute Lage aus.

 

Die Solarstromanlage hat eine Leistung von 90 kWp. Sie kann jährlich 77.000 Kilowattstunden Strom liefern. Er wird vollständig in das Berliner Stromnetz eingespeist und entsprechend vergütet. Die jährliche Kohlendioxideinsparung beträgt 50 Tonnen. Die Berliner Energieagentur hat die Anlage im eigenen wirtschaftlichen Risiko errichtet und betreibt sie über einen Zeitraum von 20 Jahren.

Thema: 
Energieerzeugung
Handlungsfeld: 
Gebäude, 
Strom allgemein
Maßnahme: 
Contracting, 
Erneuerbare Energien, 
Technik / Technologie
Gruppe: 
BBU, 
mehrwert Berlin
Standort: 
Wohngebäude
Halemweg 37
13627 Berlin
Kontakt: 
Berliner Energieagentur GmbH
Französische Straße 23
10117 Berlin
Tel.: (030) 293330-0
Fax: (030) 293330-99
Foto: Berliner Energieagentur
Foto: Berliner Energieagentur