Reaktivierung eines Schulgebäudes für die Schule auf dem lichten Berg

Auftraggeber: 
Bezirksamt Lichtenberg
Zeitraum: 
2013 - 2014
Finanzierung: 
Fördermittel aus dem Programm Stadtumbau Ost
Projektvolumen: 
1.580.000 €

Der Bezirk Lichtenberg reagierte auf den wachsenden Bedarf an Grundschulplätzen kurzfristig mit der Reaktivierung eines Schulgebäudes direkt an der Siegfriedstraße. Das 1897 erbaute Haus wird nach Sanierungsarbeiten und dem Anbau einer Mensa seit Beginn des Schuljahres 2014/15 als Filialstandort der Schule auf dem lichten Berg genutzt.

Nach dem Abbruch eines maroden Anbaus aus den 70er-Jahren begann im Juni 2013 die Sanierung. Dazu wurden im viergeschossigen Bestandsgebäude unter anderem die Elektro- und Heizungsinstallation sowie die Sanitärräume instandgesetzt, Bodenbeläge und Fenster erneuert bzw. ausgetauscht. Nach den geltenden Brandschutzbestimmungen wurde ein zweiter Rettungsweg angelegt. Auch die vorgeschriebenen Alarmanlagen wurden nachgerüstet. Die oberste Geschossdecke erhielt eine Dämmschicht, im Erdbereich wurde die Außenwand abgedichtet.

Thema: 
Energieeffizienz, 
Energieverbrauch
Handlungsfeld: 
Gebäude, 
Strom allgemein, 
Wärme / Kälte
Maßnahme: 
Bauliche Maßnahme, 
Wärmedämmung
Standort: 
Filiale Schule auf dem lichten Berg
Siegfriedstraße 208
10365 Berlin
Kontakt: 
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
Württembergische Straße 6
10707 Berlin
Tel.: (030) 90139-4860
Foto: Anka Stahl
Foto: Anka Stahl
Foto: Anka Stahl
Foto: Anka Stahl
Logo Stadtumbau