Sanierung einer Grünauer Schule auf GreenBuilding-Standard

Auftraggeber: 
Bezirksamt Treptow-Köpenick
Zeitraum: 
2009 - 2010
Finanzierung: 
Investitionspaket zwischen Bund, Ländern und Gemeinden

Berliner Bezirksamt Treptow-Köpenick erhält für die Grünauer Schule „GreenBuilding“-Auszeichnung der Europäischen Union. 

Das EU-Programm „GreenBuilding“ gibt es seit 2005. Ziel ist es, die Eigentümer von Nicht-Wohngebäuden zu mehr Energieeffizienz zu motivieren. In Deutschland tragen bisher über 60 Gebäude die „GreenBuilding“-Plakette. In Berlin reiht sich die Grünauer Schule in eine immer länger werdende Liste von weiteren „GreenBuilding“-Partnern ein.

 

Durch die Umsetzung der Sanierungsmaßnahmen verbraucht die Grünauer Schule über 39 Prozent weniger Energie als vor der Sanierung. Effiziente Pumpen, Wärmedämmung der Außenwände, Austausch der Fenster durch Scheiben mit Wärmeschutzverglasung, die Erneuerung der Heizungsanlage gegen Brennwerttechnik, Modernisierung der Beleuchtung und eine über 200 m2 große Photovoltaikanlage lassen die Grünauer Schule zum Klimaprojekt werden.

Thema: 
Energieeffizienz, 
Energieerzeugung, 
Energieverbrauch
Handlungsfeld: 
Beleuchtung, 
Bildungseinrichtung, 
Gebäude, 
Strom allgemein, 
Wärme / Kälte
Maßnahme: 
Bauliche Maßnahme, 
Erneuerbare Energien, 
Technik / Technologie, 
Wärmedämmung
Standort: 
Grünauer Grundschule
Walchenseestraße 40
12527 Berlin
Kontakt: 
Bezirksamt Treptow-Köpenick
Alt-Köpenick 21
12555 Berlin
Tel.: (030) 90297-0
Darstellung: Bezirksamt Treptow-Köpen
Darstellung: Bezirksamt Treptow-Köpenick