Stromspar-Check für einkommensschwache Haushalte in Berlin

Umsetzung durch: 
Berliner Energieagentur GmbH und Caritasverband für das Erzbistum Berlin e. V.
Auftraggeber: 
BMU, Deutscher Caritasverband (DCV), Bundesverband der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands (ead)
Zeitraum: 
2009 - fortlaufend

Die Aktion „Stromspar-Check für einkommensschwache Haushalte“ hilft Menschen mit niedrigem Einkommen, ihren Energieverbrauch zu reduzieren. Die Aktion Stromspar-Check ist eine gemeinsame Aktion des Deutschen Caritasverbandes e.V. (DCV) und des Bundesverbandes der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands e.V., eaD.

Die Aktion hat mehrere Ziele: Zum einen soll der Stromverbrauch in einkommensschwachen Haushalten verringert und damit deren Kostenbelastung reduziert werden, gleichzeitig erhalten Langzeitarbeitslose über ihre Tätigkeit als Stromsparhelfer die Chance auf einen Wiedereinstieg ins Berufsleben. Nicht zuletzt leistet die Aktion einen wichtigen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz und wird deshalb vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) gefördert.

 

In den meisten Privathaushalten gibt es hohe Potenziale, Strom- und Wasser zu sparen. Jedoch verfügen Menschen mit niedrigem Einkommen meist nicht über die finanziellen Mittel, um in Energie- und Wasserspartechnik zu investieren. Auch das Wissen darüber, wie Ressourcen und damit Kosten eingespart werden können, ist oft nicht vorhanden. Hier setzt das Projekt an.

Strom sparen, Klima stärken, Geldbeutel schonen

Neben nützlichen Informationen zum Verbrauchsverhalten bekommen die Teilnehmer der Aktion kostenlos Soforthilfen wie Energiesparlampen oder schaltbare Steckerleisten. Als „Stromsparhelfer“ fungieren ehemalige Langzeitarbeitslose, die von den Energieagenturen zu Ratgebern ausgebildet werden.

An diesem Sozial- und Klimaschutzprojekt können sich Bezieher von Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder Wohngeld beteiligen. Jeder fünfte Stromsparhelfer konnte mittlerweile in den ersten Arbeitsmarkt vermittelt werden. Die Berliner Energieagentur ist verantwortlich für die Regionalkoordination in den Bundesländern Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt.

Bundesweit ist der Stromspar-Check an über 170 Standorten vertreten. Bis Juli 2015 haben die Stromsparhelfer 184.000 Haushalten geholfen, ihre Kosten für Stromverbrauch um durchschnittlich 100 Euro zu senken.

Thema: 
Energieeffizienz, 
Energieverbrauch
Handlungsfeld: 
Beleuchtung, 
Haushalt, 
Strom allgemein, 
Wärme / Kälte
Maßnahme: 
Information / Motivation
Gruppe: 
mehrwert Berlin
Standort: 
Kontakt: 
Berliner Energieagentur GmbH
Französische Straße 23
10117 Berlin
Tel.: 030 / 293330-0
Fax: 030 / 293330-99
Beteiligte Klimaschützer: 
Foto: Berliner Energieagentur
Foto: Berliner Energieagentur