Tag der Berliner Energiewirtschaft

Datum: 
15.11.2018 - 16:00
Veranstalter: 
IHK Berlin

Berlin meint es ernst mit der Energiewende und hat sich mit dem Energie- und Klimaschutzprogramm BEK ambitionierte Ziele in der Reduktion von CO2-Emmissionen gesetzt. Doch für eine erfolgreiche Energiewende im städtischen Raum braucht es weit mehr als Maßnahmenprogramme: Neue Denkansätze, Konzepte, Technologien und Geschäftsmodelle sind ebenso unabdingbar wie innovative Unternehmen, welche diese Instrumente einsetzen. Hier hat Berlin viel zu bieten.

 Auf der anderen Seite scheitern Innovationen oftmals an unzureichenden Rahmenbedingungen: Es fehlt an Normen und Standards für Technologien und Prozesse in der genehmigungs- rechtlichen Praxis, Daten- und Datenschutz-Regelungen erweisen sich als unklar, Verträge werden zu eng ausgelegt und gesetzliche Vorgaben zu eng gefasst bei fehlender Technologieneutralität, verwaltungstechnische Bearbeitungsprozesse ziehen sich in die Länge, politische Zielkonflikte werden nicht vollständig aufgelöst und prinzipiell gut gemeinte Förderprogramme laufen ins Leere.

Der Tag der Berliner Energiewirtschaft 2018 will diese Hemmnisse für Innovationen identifizieren und gleichzeitig die Frage stellen, wie Berlin mit Rahmendbedingungen für die urbane Energiewende umgehen sollte. Dazu werden Unternehmen aus der Hauptstadtregion ihre Ideen, Technologien und Geschäftsmodelle zur Energiewende in kurzen Beiträgen vorstellen und die Hürden benennen, mit denen sie sich in der Umsetzung konfrontiert sehen. Dabei geht es nicht um die Suche nach „Schuldigen“ – vielmehr soll das Plus an Chancen adressiert werden, das Innovationen „made in Berlin“ für die Energie- und Klimawende der Hauptstadt erbringen können – wenn sie die richtigen Rahmenbedingungen zur Umsetzung vorfinden.

Programm, Anmeldung und weitere Informationen

Veranstaltungsort: 
IHK Berlin
Fasanenstraße 85
10623 Berlin
Deutschland
Kontakt: 
Deutschland
Logo IHK